4 Möglichkeiten, um Blondes Haar für die Wintermonate „aufzuwärmen“

Swimming Pools, Strand und viel, viel Sonne… wir lieben es, nicht wahr?! Aber Sommer, Sonne und Spaß im Wasser hat Ihre blonden Haare wahrscheinlich ein wenig glanzlos nach Hause geschickt. Und die Farbe ist auch etwas ausgebleicht und unterkühlt zurückgekehrt?

Keine Sorge, mit den folgenden Tipps „erwärmen“ Sie Ihre kühl-blonden Strähnen und bereiten Sie für das kalte Wetter vor:

  • Blonde Strähnen mit dunkler Naturfarbe: Setzen Sie mit sogenannten Lowlights (also dunkleren Strähnen) Akzente ins sommer-aufgehellte Haar. Natürlich ohne streifig auszusehen; fragen Sie nach feinen Strähnen mit warmen Tönen um Ihrem Haar wieder Tiefe und Dimension zu verleihen.
  • Komplett Blond: Wenn Sie am ganzen Kopf blond sind, buchen Sie ein Glossing oder Toner beim Coiffeur. Die leichte Tönung gibt dem Haar die wunderschönen Blond-Nuancen zurück, die der Sommer ihm weggenommen hat. Ein Beige oder Weizen belebt die Farbe, ohne eine drastische Veränderung vorzunehmen.
  • Ombre: Dieser pflegeleichte Look weigert sich, aus der Mode zu gehen, also nutzen Sie es. Fügen Sie einen warmen Glanz Toner über Ihre aufgehellten Spitzen. Oder, wenn Sie noch keinen Ombre tragen, wählen Sie Ihre natürliche Farbe für die Ansätze um einen ganz neuen Winter-Look zu kreieren. Fragen Sie uns über die Möglichkeiten.
  • So oder so: Jetzt ist die Zeit für Tiefenpflege! Machen Sie Ihr Haar winterfit und gönnen Sie ihm eine Extraportion Feuchtigkeit. Zum Beispiel mit der Hydrating Mask von SewardMediter: Eine hasel- bis walnussgrosse Portion ins Haar einarbeiten und 15 Minuten unter einem Handtuch (oder im Dampfbad/Sauna) einwirken lassen.
    Der Winter mag kalt und eisig werden, Ihr Haar braucht das nicht zu sein, oder?

Artikel auch erschienen im Wädenswiler Anzeiger | Photo by dollarphotoclub

Kommentare für diesen Post sind geschlossen.